Anime für Halloween: Vampire!

….und wer eher nicht so der Zocker ist, aber definitiv gern Anime guckt, für den gibts hier ein paar Animetipps für Halloween. Die Anime eignen sich natürlich auch super als Cosplayinspiration!

 

 

hellsing
Bild: Quelle

 

Hellsing – ein Klassiker, oder? Bedenkt man, dass der Anime schon von 2001 ist, kann man davon ausgehen, dass ihn einige, die das hier lesen, schon gesehen haben.

 

Der Hellsing-Ritterorden bekämpft schon seit Jahrhunderten erfolgreich Vampire und Untote. Allerdings kamen in letzter Zeit neben den Vampiren noch sogenannte „Freaks“ auf, künstlich geschaffene Vampire. Der Vampir Alucard wird daher ausgesendet, um die Freaks zu beseitigen. Gleichzeitig jagt auch die aus dem Vatikan stammende 13. Apteilung Iskariot Vampire – und damit auch den Vampir Alucard.

 

Der Anime ist definitiv blutig und daher eher einem älteren Publikum zu empfehlen. Dafür bietet er gleichermaßen männliche wie weibliche Cosplayinspirationen.

 

 

 

vampire princess miyu
Bild: Quelle

 

Noch ein Oldie – Vampire Miyu bzw. Vampire Princess Miyu. In der Geschichte geht es um den Dhampir Miyu, welche die Tochter eines Menschen und eines Gott-Dämonen, einem sogenannten Shinma, ist. Ihre Aufgabe ist es, herumstreunende Shinma zu jagen und diese zurück in die Dunkelheit zu schicken. Dabei wird sie von ihrem dämonischen Freund Larva begleitet.

 

Der Manga ist wirklich wunderschön gezeichnet und obwohl der Manga von 1988 (!) ist, ist er immer noch sehr empfehlenswert. Und wer lieber guckt statt liest: es gibt auch eine 4teilige OVA von der Serie.

 

 

 

rosario
Bild: Quelle

 

In Rosario + Vampire treffen der Schüler Tsukune Aono und Moka Akashiya aufeinander – wobei ihr erstes Zusammentreffen etwas unüblich war. Moka überfuhr Tsukunu mit dem Fahrrad. Trotzdem entwickelte sich daraus eine ungewöhnliche Freundschaft, da Moka ein Vampir ist und sich zu dem süßen Duft von Menschenblut hingezogen fühlt.

 

Neben Vampiren kann man in dem Anime noch andere Monster-Mädchen wie einen Succubus, Hexen und eine Schneefee kennenlernen. Gerade auch für Fans von Yôkai ist der Anime sehr empfehlenswert. Im Vergleich zu den oben angeführten ist der Anime wohl eher nicht so tiefsinnig, ruhig, gotisch oder blutig, aber bietet trotzdem wirklich viel Unterhaltung!

 

 

 

tsukoyomi
Bild: Quelle

 

Tsukuyomi Moon Phase ist wieder einer der Anime, die 1000 Sachen auf einmal bietet: ein Vampirmädchen namens Hazuki, welches im Schwarzwald (jaha!) lebt, bevorzugt Lolitakleidung trägt, Katzenohren und eine zweite Persönlichkeit mit dem Namen Luna hat. Außerdem kann sie Gedanken kontrollieren, wenn sie einer Person in die Augen guckt und nennt den männlichen Protagonisten onii-sama. Moe!

 

Dieser besagte männliche Protagonist, nämlich Morioka Kôhei, trifft auf Hazuki als er für ein Magazin für Übernatürliches eine altes Schloss im Schwarzwald fotografieren soll, welches das Schloss ist, was von Hazuki bewohnt wird. Hazuki selbst stammt eigentlich aus Japan, wird aber gegen ihren Willen im Schloss im Schwarzwald festgehalten. Kôhei versucht, ihr zu helfen und den Gegenstand zu brechen, der sie im Schloss festhält.

 

 

 

nyanpire
Bild: Quelle

 

Nyanpire ist das, was rauskommt, wenn ein Vampir ein kleines Kätzchen adoptiert und es rettet, indem es ihm Blut füttert und es zu einem Vampirkätzchen macht. Eine Nyanpire-Folge ist auch recht kurz, sodass man sich hier schnell durchgucken kann.

 

Natürlich ist es nicht sehr tiefsinnig und eher humoristisch zu sehen, aber die perfekte Serie für zwischendurch für Katzenliebhaber zu Halloween!

 

 

 

trinityblood
Bild: Quelle

 

Wir befinden uns bei der Serie Trinity Blood in der Zukunft. Die katholische Kirche ist mittlerweile zu einer militärischen Großmacht geworden und schützt die Menschheit vor den Vampiren, welche eine weitere militärische Großmacht namens Methusalae gebildet haben. Die Vampire sind allerdings nicht schon immer so – ein Virus macht sie erst zu Vampiren. Sie müssen sich von Blut ernähren und erreichen dadurch übernatürliche Kräfte und ein langes Leben.

 

Die Serie hat definitiv Cosplaypotential, wenn man wieder mal ein Cosplay machen möchte, in das man etwas mehr Zeit investieren will. Die Outfits aus der Serie sind meist sehr aufwändig, aber dafür auch wirklich schön.