Das Fest der Nackten

 

Ja, ihr habt richtig gelesen. Das Fest der Nackten… Fanden wir auch WTFig als wir davon hörten, aber da bald ja das dritte Wochenende im Februar anbricht, dachten wir, wir nutzen mal die Gelegenheit und stellen dieses kuriose Fest aus Japan vor.

 

Das Fest der Nackten01

 

Das Saidai-ji Eyo Matsuri oder auch „Das Fest der Nackten“ ist eines der spektakulärsten und größten Nacktfeste überhaupt. (Ja, es gibt noch mehr Nacktfeste in Japan..)

 

Bei diesem nackten Spektakel kämpfen ausschließlich Männer NUR im Lendenschurz (Fundoshi) und Tabi bekleidet, um ein paar geweihte Holzstäbe in völliger Dunkelheit, die von Priestern um Mitternacht, in die Menge geworfen werden. Das ganze findet im Saida-ji-Tempel statt. Daher auch der Name!

 

DasFestderNackten02

 

Es wird geprügelt und gekämpft, bei dem nicht selten Verletzte und sogar Tote zu beklagen sind!
Um die Stimmung unter den nackten Männern weiter anzuheizen, wird das Event von einem Trommelorchester von angekleideten Frauen begleitet. Wir haben euch ja gesagt dieses Fest ist… WTFig!
Wer eines der geweihten Holzstäbchen in Besitz gebracht hat, soll angeblich das ganze Jahr über mit Glück gesegnet sein.

 

Gottchen, was für verrückte Feste es gibt. Wer also mal in der Gegend sein sollte im Februar, schaut euch dieses Ereignis an! Lohnt sich bestimmt!

 

Bilderquelle: breathofwisdom.com