How to: Maike Wig

Geschrieben am 02.02.2016 von Nina in Föhn und Haarspray Tutorials

In diesem Tutorial zeigt euch MeNana, wie ihr eine Perücke für die Trainerin Maike aus der Serie Pokémon stylen könnt. Das besondere an diesem Styling ist, das noch andere Materialien außer einer Perücke und Tressen verwendet wurde.

 

11103220_652299388239212_2922830183191391729_o

 

Ihr braucht:
– eine Langhaar Perücke (Mariko Steampunk)
– ein bisschen Worbla’s Finest Art
– Haarspray/Haarkleber
– Moosgummi
– Kleber (Holzeim, Stoffkleber oder Heißkleber)
– Haargummis
– Haarschere
– Föhn
– ggf. Glätteisen
– Kamm

 

Maike Wig_01

 

1. Zuerst setzt ihr die Perücke symmetrisch auf den Perückenkopf. Der Kopf sollte möglichst eure Maße vom Kopf haben. Steckt die Perücke gut auf den Perückenkopf fest. Zieht das Perückenband schön weit, wenn ihr die Perücke fest steckt. Nicht das euch die gestylte Perücke nachher nicht passt, weil sie zu eng gesteckt war!
Legt euch den gewünschten Scheitel und teilt die vorderen Haare ab, wie auf dem Bild gezeigt. Bindet das abgeteilte Haar mit einem Haargummi zusammen.

 

Maike Wig_02

 

2. (dieser Schritt ist optional!) Unsere Plastikhaar-Perücken haben sehr viel Haar. Falls ihr kein extra Päckchen Tressen in dem Farbton kaufen möchtet, könnt ihr einfach ein oder zwei Tressen aus der Perücke heraustrennen. Die Haare werden später für den Zopf benötigt!

 

MaikeCollage01

 

3. Teilt das restliche Haar in 3 Teile. Diese 3 Teile sollen einen Zopf ergeben. Damit dieser Zopf schön sauber und stabil wird, bindet ihr den Zopf in mehrere Lagen zusammen. Bindet den Zopf mit einem Haargummi zusammen. Wenn noch ein paar Haare unten raus hängen, ist das nicht schlimm! Bei der Maike ist das schließlich auch so.

 

Maike Wig_06

 

4. Wenn der Zopf euch gefällt, schneidet ihn ab, das nur ein Stummel übrig ist. Bewahrt die Haare bitte auf! Diesen Haarstummel tränkt ihr nun mit ganz viel Kleber! Hier wurde transparenter Holzleim verwendet. Ihr könnt aber auch Montagekleber verwenden! Lasst den Stummel eine Weile trocknen.

 

Maike Wig_09

 

5. Während das Haarstummelchen trocknet, schneidet die vorderen langen Strähnen und das Zöpfchen am Hinterkopf aus Moosgummi zu. Für das Zöpfchen schneidet ihr erst mal einen langen Streifen und passt ihn an die Dicke des Stummels an.

 

MaikeCollage02

 

6. Baut das Zöpfchen aus Moosgummi nach. Das muss nicht schön aussehen! Die kleinen abstehenden Strähnen klebt ihr einfach an den großen Zopf an. In diesem Tutorial wird vorwiegend mit Holzleim und Stoffkleber gearbeitet. Ihr könnt aber auch mit Heißkleber arbeiten. Das geht wesentlich schneller!

 

MaikeCollage03

 

7. Wenn die Form des Zöpfchens steht und der Kleber getrocknet ist, streicht Stoffkleber oder Leim über das Moosgummi und klebt die übrigen Haare nach und nach auf. Wenn das Zöpfchen komplett mit Haaren beklebt ist, und das überschüssige Haar abgeschnitten ist, lasst alles trocknen.

 

MaikeCollage04

 

8. Ist alles getrocknet, kann das Zöpfen auf euren Haarstummel angebracht werden. Setzt es so an, das der Stummel selbst verschwinden und verklebt es mit den Haaren außen.

 

9. Sprüht eure Perücke nochmal mit Haarspray an und föhnt über die Perücke um die Haare in Form zu bringen. Schneidet die übrigen Haare einfach weg. Ist eine nervige Arbeit, aber wenn man genau arbeitet und alles in eine Richtung föhnt, wird die Perücke super!

 

10. In der Vorlage hat Maike ihre Haare irgendwie befestigt, man sieht aber keinen Haargummi. MeNana hat dazu einfach lose Haarsträhnen um den Schaft des Schwänzchens gewickelt und diese mit Kleber befestigt. Das kann man natürlich auch weg lassen! Fixiert das Ganze nochmal mit Haarspray.

 

MaikeCollage05

 

11. Für die vorderen dicken Haarsträhnen schneidet ihr wieder eine Form aus Moosgummi. Damit die Strähnen stabil sind, wurde die Form aus Moosgummi mit Worbla’s Finest Art verstärkt.

 

IMG_6126

 

12. Streicht eure Grundform wieder mit Kleber und verteilt das Haar darauf. Achtet darauf, das ihr beide Seiten mit Haaren verklebt. Ist dies getan, lasst eure Strähnen trocknen.

 

MaikeCollage06

 

13. Während eure Strähnen vor sich hin trocknen, öffnet die abgeteilten Strähnen und kämmt diese durch. Steckt das „Deckhaar“ hoch. Dieser Teil des Haars wird später zu sehen sein. Also achtet darauf, worauf ihr nachher eure Moosgummi-Haar Konstruktion ansetzen möchtet. Steckt auch eine kleine Strähne von dem unteren Haar bei Seite. Die werden später kurz geschnitten und vor das Ohr fallen.

 

14. Glättet die noch übrig gebliebenen Strähnen und sprüht diese gut mit Haarspray ein.

 

15. Bringt die vorderen Strähnen an. Haltet euer Moosgummi Konstrukt an die Stelle, wo ihr eure Strähne haben möchtet und fixiert diese am besten mit Nadeln.

 

MaikeCollage07

 

16. Bestreicht den oberen Teil der Strähnen mit Kleber und fixiert die Strähnen an eure Perücke.

 

17. Löst die weg gesteckten Strähnen oben und kämmt diese glatt. Legt diese vorsichtig auf das Moosgummiteil. Wenn die Haare ganz glatt auf liegen, fixiert diese mit Haarspray. Stylt die losen Strähnenspitzen mit durchsichtigen Kleber.

 

MaikeCollage08

 

18. Anschließend fixiert ihr wieder alles mit Haarspray und föhnt die Haare bis sie in gewünschter Form stehen. Überschüssiges Haar schneidet ihr einfach wieder ab!

 

IMG_6181

 

19. Nun kommt der Pony dran. Schneidet ihn auf die gewünschte Länge. Auch hier könnt ihr die Form mit Föhn und Haarspray heraus arbeiten.

 

IMG_6194

 

20. Nun sprüht eure Perücke komplett mit Haarspray an, damit auch alles gut fixiert ist und hält. Und Taaadaaaaa~ fertig ist eure Maike Perücke!

 

MaikeCollage09

 

Diese Technik mit dem Moosgummi und Haare bekleben lassen sich natürlich auch auf andere Stylings anwenden. Und wie ihr wisst, viele Wege führen nach Rom.
Das Tutorial stammt von MeNana Cosplay. Vielen lieben DanK! Für mehr tolle Sachen, schaut mal auf ihrer Seite vorbei! Das hübsche Cosplayphoto hat AB Diablo gemacht.