How to: Ygritte’s Köcher

Geschrieben am 20.02.2017 von Nina in Requisiten Tutorials

Kommen wir zum letzten Part unserer How to-Reihe von Ygrittes Bogen! Wer ganz cool ist pimpt sein Kostüm noch mit einem Köcher. Der ist nicht nur praktisch für die Pfeile, sondern ist auch ein supercooles Accessoire. Das Tutorial könnt ihr natürlich auch für einen anderen Köcher von einem anderen Charakter oder Fantasy Outfit verwenden. Unser Herzblatt Tsuya zeigt euch wie es geht!

 

 

 

Verwendete Materialien:
Moosgummi, Stoff/Kunstlederreste, Lederbänder, Heißkleber, Sprühkleber, Pébéos Studio Acrylics

 

1. Überlege dir wie groß dein Köcher sein soll. Danach schneidest du ein Rechteck aus Moosgummi aus. Die lange Seite ist die Länge des Köchers und die breite Seite ist der Umfang.
2. Eine Seite der Moosgummiplatte wird mit Stoff beklebt. Hierzu wurde Sprühkleber verwendet, der auf das Moosgummi gesprüht wird. Der Stoff wird dann gespannt daraufgedrückt. Es muss nicht bombenfest kleben, es muss vorerst nur halten. Tipp: Sprühkleber hinterlässt keine Klebespuren. Daher wurde sich für Sprühkleber entschieden. Schneidet den überstehenden Stoff bis zur auf etwas Nahtzugabe ab.
3. Schneidet euch nun ein paar Lederstreifen zurecht. Sie sollten 3-4 cm länger sein als die breite Seite. Klebe sie so an, dass sie nur auf einer Seite überstehen.
4. Bemale nun den Stoff und die Streifen, sollten sie noch nicht die richtige Farbe haben. So kann man auch einen guten „used look“ kreieren.
5. Wendet nun das Moosgummi, klappt die Nahtzugabe um und klebt sie an die Rückseite. Wenn die Streifen nicht so bockig sind wie die von unserer Tsuya und sich einfach umklappen lassen, dann könnt ihr sie auch einfach umklappen.
6. Damit die Innenseite vom Köcher auch hübsch aussieht, wird die Rückseite vom Moosgummi mit einem Stück Reststoff bezogen und angeklebt.
7. Um den Köcher in eine runde Form zu bekommen muss er an der Längsseite zusammengenäht werden. Damit das Nähen einfacher geht und auch etwas rustikaler aussieht, werden an der Längsseite auf beiden Seiten Löcher gestanzt. Diese müssen keinen regelmäßigen Abstand haben.
8. Als „Faden“ habe wird ein dünnes Lederband verwendet.

 

9. Nähe nun die beiden Längsseiten mit dem Lederband zusammen. Die überstehenden Riemen kannst du anschließend mit Heißkleber aneinanderkleben.
10. Euer Köcher braucht noch einen Boden. Stellt den Köcher auf ein Stück Moosgummi und zeichnet dort den Umfang nach, schneidet es aus und beklebt es auf einer Seite wieder mit dem Oberstoff.
11. Auf die Rückseite kommt wieder der Innenstoff.
12. Damit ihr den Boden an den Köcher nähen könnt, stanzt abermals einige Löcher an den Rand des Kreises. Dasselbe macht ihr auch auf einer Seite des Köchers.
13. Näht den Boden an den Köcher.
14. Auf der anderen Seite wird etwas Kunstfell geklebt. Schneidet einen Streifen zu und klebt ihn außen und innen mit Heißkeber an den Köcher.
15. Damit ihr euch den Köcher umhängen könnt, fehlen nur noch ein paar Bänder, die ihr oben und unten am Köcher befestigen könnt.
16. Euer wunderschöner Köcher ist bereit für den Einsatz!

 

Wenn ihr weitere Wunderwerke von unserem Patenkind Tsuya sehen möchtet, dann schaut unbedingt auf ihrer Seite vorbei!

 

Weitere Tutorials passend zum Bogen findet ihr hier:
Pfeil
Bogen