Interview mit FallenWings

Geschrieben am 12.04.2016 von Nina in Cosplayer Interviews

Diejenigen unter euch, die sich gerne Cosplay-Wettbewerbe anschauen, sollten FallenWings bestimmt kennen. Denn egal bei welchem Wettbewerb die Gute mitmischt: Sie überzeugt die Jury mit Top-Kostümen und das Publikum mit wunderschönen Auftritten.
Wir sind ebenfalls von dem sympathischen Allround-Talent begeistert!

 

Angewomon - Felix A.

 

1. Starten wir mit der beliebten Einsteigerfrage, um warm zu werden. Wie wurdest du auf Cosplay aufmerksam und wie lange übst du dieses Hobby schon aus?

 

2005 war ich auf meiner ersten Anime und Manga Convention als Besucher. Dort habe ich all die vielen tollen Kostüme bewundert und ich träumte davon selbst einmal so tolle Kostüme zu nähen. Zum Glück hatte mein Vater eine Nähmaschine und so bat ich ihn für mich zunächst ein paar Kostüme zu nähen und dabei von ihm zu lernen. 2008 habe ich dann begonnen meine eigenen Kostüme zu nähen. Jahr für Jahr habe ich immer mehr dazu gelernt und neue Dinge ausprobiert und ich freue mich heute noch darüber immer mehr Dinge dazu zu lernen.

 

2. Was macht dir beim cosplayen besonders Spaß und was nervt dich?

 

Mir macht die Herstellung selbst schon sehr viel Spaß. Man kann bei jedem neuen Kostüm über sich hinaus wachsen und vor allem neue Dinge dazu lernen. Der Spaß steht bei der Herstellung und beim Tragen des Kostüms selbst an erster Stelle. Mein persönliches Highlight ist der Spaß mit Freunden oder wenn man anderen mit seinem Cosplay eine Freude bereiten kann, wenn man z.B. den Lieblings Charakter desjenigen trägt. Wer mich kennt, weiß auch, dass es mir sehr viel Spaß macht mit meinen Kostümen bei Wettbewerben zu performen.
Was mich nervt ist meist verschwendete Zeit bei der Herstellung eines Kostüms und zwar wenn man herum probiert und es dann doch nicht funktioniert. Ja, da kann ich schon einmal richtig genervt sein. Hahaha, aber wer kennt das nicht?

 

SONY DSC

 

3. Games, Animes, Filme und Serien bieten so viele wunderschöne Charaktere, die man als Cosplay umsetzen kann. Gibt es eines dieser Medien, das du bevorzugst? Und warum?

 

Eigentlich nicht wirklich. Ich suche mir meist Charaktere die ich besonders gerne mag oder mit denen ich mich sogar identifizieren kann oder mit denen ich viel verbinde. Natürlich ist in Bezug auf das Genre Games „The Legend of Zelda“ mein absoluter Favorit und ich würde am liebsten alles hoch und runter cosplayen aus dieser Reihe. Nicht nur weil ich mit dem Spiel groß geworden bin, sondern auch weil ich ein absoluter Zelda Fan bin. Dennoch suche ich mir auch gerne Charaktere aus anderen Spielen oder Animes.

 

4. Welcher Aspekt macht deiner Meinung nach ein gutes Cosplay aus? Und welcher ist dir beim cosplayen besonders wichtig?

 

Ein wirkliches gutes Cosplay macht für mich das Herzblut aus, was man dorthinein gesteckt hat. Ich finde, dass man das den jeweiligen Kostümen auch sofort ansehen kann. Demnach ist auch dieser Aspekt für mich besonders wichtig. Ich möchte den Charakter zum Leben erwecken und ich möchte auch, dass man sehen kann wie wichtig mir der jeweilige Charakter selbst auch ist.

 

Elena - Artflower

 

5. Was war bisher deine größte Herausforderung der du dich stellen musstest? Hast du diese Herausforderung gemeistert?

 

Ich denke eine große Herausforderung war mein Horrorkid Cosplay aus The Legend of Zelda – Majora’s Mask. Ich hatte schon früher einmal darüber nachgedacht es zu cosplayen, allerdings hatte ich Angst vor der Umsetzung. Da Zelda meine wohl größte Leidenschaft ist wollte ich es so gut wie nur möglich umsetzen. Gerade auch weil mir viel an der Story um Horrokid liegt. Es war mir vor allem wichtig die Baumstammstrukturen auf seinem Körper so gut wie nur möglich umzusetzen und ich habe lange darüber nachgedacht wie ich es machen könnte. Zudem die Schwierigkeit um den Kopf und der Maske und ich wie die beiden am besten miteinander verbinden kann. Mittlerweile scheue ich aber nicht mehr vor Herausforderungen. Gerade das finde ich besonders spannend, weil man immer wieder neue Dinge ausprobieren kann und Erfahrungen dazu gewinnt.

 

6. Wenn du nicht gerade tolle Kostüme zauberst, wie gestaltest du deine Freizeit? Was machst du außerhalb von Cosplay?

 

Cosplay nimmt tatsächlich einen großen Teil meiner Freizeit ein. Wenn ich dann aber nicht gerade an der Nähmaschine sitze oder Perücken style, dann arbeite ich als Sozialpädagogin in einer Jugendwohngruppe, was auch sehr viel Zeit in Anspruch nimmt. Ansonsten treffe ich mich gerne mit Freunden oder Zocke. Ich freue mich allerdings auch, wenn ich in meinem Bett liegen kann um einfach nur zu chillen oder Anime zu gucken.

 

Horrokid - Anne. E

 

7. Du hast in letzter Zeit bei Wettbewerben mit deinen perfekten Kostümen gut abgeräumt! Woher nimmst du die Disziplin und Geduld? Hast du einen Geheimtipp?

 

Uff… einen Geheimtipp wird es wohl nicht geben. Dazu kann ich wohl nur sagen, dass man seinen Traum verwirklichen kann, wenn man es nur wirklich will. Natürlich geht so etwas nicht von heute auf morgen. Für mich geht es bei Wettbewerben allerdings auch nicht nur um das Gewinnen. Natürlich war es mein Traum einmal die DCM zu gewinnen oder beim ECG im Finale zu stehen. Allerdings ist all das was ich bei all den Teilnahmen an Wettbewerben dazu gelernt habe und welch wundervolle Menschen ich getroffen und kennenlernen durfte woraus sich sogar Freundschaften entwickelt haben ebenso wertvoll für mich. Dazu kommt, dass ich gerne auf der Bühne stehe. Es macht einfach Spaß sich mit anderen Teilnehmern zu unterhalten oder gemeinsam zu zittern und wenn nach dem Auftritt das Publikum auf einen zu kommt und sagt wie toll die Performance doch war, dann ist das für mich schon ein ganz tolles Gefühl.

 

8. Cosplay setzt sich aus vielen Disziplinen zusammen. Man schneidert, bastelt, stylt Perücken und vieles mehr. In welcher dieser Disziplinen siehst du deine Stärke?

 

Im Nähen und im stylen von Perücken. Das macht mich immer noch am meisten Spaß. Vor allem liebe ich es neue Dinge auszuprobieren. Es macht einfach Spaß zu überlegen wie man etwas umsetzen kann. Wenn der Plan dann auch tatsächlich funktioniert, dann ist das einfach grandios.

 

Mimi Tachikawa - Felix. A

 

9. Wir haben den Eindruck du meisterst jede dieser Disziplinen! Doch Hand aufs Herz: Was glaubst du ist deine Schwäche im Cosplay?

 

Nun… ich denke im Basteln bin ich nicht sonderlich gut. Es macht mir auf jeden Fall Spaß Accessoires oder Waffen zu basteln, aber da hält sich meine Begeisterung für doch meist eher in Grenzen. Nähen und Perücken stylen liegt mir einfach besser.

 

10. Auf welches deiner bisherigen Kostüme bist du besonders stolz? Und warum?

 

Uff… ich denke auf Horrorkid. Nicht nur weil ich das Cosplay so gut es mir nur möglich war umsetzen konnte, sondern auch weil viele schöne Erinnerungen nun daran hängen. Ich habe noch nie solch ein unglaubliches Feedback zu einem meiner Auftritte bekommen wie bei diesem Cosplay. Es rührte mich ungemein zu wissen, dass ich im Finale der DCM mit meinem Auftritt so viele begeistern und zu dem ein oder anderen Tränchen gerührt habe. Das ich damit nicht nur eingefleischte Zelda Fans begeistern konnte ist einfach toll.

 

Sakura - Florian Fromentin

 

11. Hast du ein Traumcosplay und wirst du es irgendwann verwirklichen? Oder hast du es vielleicht schon verwirklichst?

 

Mein Traumcosplay war immer das Rüschen-Dress von Sakura aus Tsubasa Reservoir Chronicle gewesen. Seit ich 2011 am ECG Vorentscheid teilgenommen habe stand für mich fest: Wenn dein Traum irgendwann in Erfüllung geht und du in Paris auf der Bühne stehst dann mit diesem Kostüm. Als ich das Artwork zu diesem Kleid gesehen habe, habe ich mich sofort verliebt. Früher wäre ich allerdings wohl aber noch nicht fähig gewesen dieses Kleid so umzusetzen.

 

12. Kommen wir zur letzten Frage: Was hast du für 2016 noch geplant? Nimmst du wieder an Wettbewerben teil und erfreust uns mit deinen Auftritten?
 

Für 2016 habe ich mir auf jeden Fall vorgenommen noch weitere Cosplays aus Zelda umzusetzen. Ich habe (wie ich zu meiner Schande gestehen muss) lediglich zwei und das muss sich definitiv ändern.
In Bezug auf Wettbewerben kann ich sagen, dass ich aktuell bereits an einem Wettbewerb teilnehme: Dem Iron Wig Contest von Arda. Das ist ein Perücken Styling Wettbewerb. Mal gucken, wie weit ich dort kommen werde. ^_~
Was Cosplay Wettbewerbe betrifft… nun, der ein oder andere wird wohl schreien frei nach dem Motto „Die Alte kriegt den Hals wohl auch nicht voll“, aber da es mir nun einmal großen Spaß macht auf und hinter der Bühne mit den anderen Teilnehmern kann ich sagen: Ja, ich bin wieder bei dem ein oder anderen Wettbewerb dabei.

 

Zelda - Felix A.

 

Wenn ihr mehr von der wundervollen FallenWings sehen möchtet, schaut unbedingt auf ihrer Seite vorbei.