Knopfaugen Make-up

Geschrieben am 04.11.2016 von Nina in Schminktopf und Pinsel Tutorials

Die wundervolle Photo Phant hat sich von Tim Burton und dem Film „Coraline“ inspirieren lassen und ein cooles Halloween Make-up gezaubert. Wenn ihr den Film nicht gesehen habt, dann schaut ihn euch unbedingt an, er ist großartig!

 

DasMakeup2

 

Dinge die verwendet wurden:
Makeup Geek „Creme Brulee“ und „Barcelona Beach“
Lorac Pro 2 Palette
Morphe Brushes Palette Nr. 35W
Catrice Longlasting Brow Definer
Bourjois Paris Foundation healthy mix in „51 – Light vanilla“
essence pure NUDE powder
NYX Highlight & Contour Pro Palette
essence long lasting eye pencil in „black fever“
Schwarzer Lippenstift
Artdeco „High Precision Liquid Liner 01“
Flüssiglatex
Diamond FX Palette (Schminkfarbe auf Wasserbasis)
Mastix Hautkleber
Kunstblut
großen schwarzen Knopf
optional: Haaröl und Wasser für die Haare

 

P.S. Ihr müsst natürlich nicht exakt die aufgelisteten Produkte verwenden, sondern könnt auch das nehmen, was ihr gerade da habt.

 

Schritt 1: Zunächst sollte man einen Schutz für das Auge in die Applikation einbauen. Hierfür habe ich ein Wattepad genommen und es in der Hälfte geteilt, damit es dünner wird. Das Wattepad hat eine schöne Größe, um das Auge großzügig abzudecken, sodass man es unter der Latexapplikation sogar ohne Problem öffnen und schließen kann. Alternativ zum Wattepad kann man auch ein Taschentuch/Küchentuch nehmen und auf die richtige Größe zurechtschneiden. Wenn eine Taschentuchlage zu dünn ist, kann man hierbei einfach mehrere Lagen übereinander packen. Damit der spätere Übergang von Wattepad/Taschentuch zur Haut nicht so „hart“ ist, muss das Wattepad ringsherum am Rand ausgefranst werden. Ich habe dafür mit den Fingern kleine Teile des Rands abgezupft, bis die Kante nicht mehr deutlich zu sehen war.

 

step1

 

Schritt 2: Als nächstes kommt das wichtigste Material dieses Tutorials: Latexmilch. Diese kann man in viele Special-Effect-Makeups einsetzen. Wir brauchen ca. 50-100 ml davon. Das Wattepad wird an der Oberfläche in die Latexmilch getaucht. Damit ist gewährleistet, dass sich schon mal eine gute Menge des Latex auf dem Wattepad befindet und sofort weiterverarbeitet werden kann. Anschließend werden die Ränder mit den Fingern glatt gestrichen. Ihr müsst hier zügig arbeiten, da das Latex sehr schnell trocknet. Sobald es antrocknet sollte man es nicht mehr berühren, weil man sonst unschöne Dellen und Falten in die Latexoberfläche bekommt. Also die Übergänge schnell ausstreichen und bei Bedarf den Finger nochmal in Latex tauchen und weiter aussteichen. Der Rand der Applikation sollte möglichst dünn sein, denn das erleichtert uns später das Überblenden in die eigene Haut. Man kann das Latex zwischendrin auch komplett trocknen lassen und dann unschöne Stellen noch einmal nacharbeiten. Achtet darauf das in der Mitte die Applikation dicker sein sollte, damit man dort denn Knopf annähen kann.

 

step2

 

Schritt 3: Bevor man fortfährt muss das Latexteil vollständig durchgetrockt sein. Am besten lässt man es eine Nacht liegen. Nach dem Trocknen folgt der nächste Schritt – das Abpudern. Trockenes Latex glänzt und es klebt sehr schnell an sich selbst fest, was oft zu Rissen führt. Entsprechend ist dieser Schritt sehr wichtig, damit ihr euch euer Kunstwerk nicht zerstört. Man kann für das Abpudern normales Kosmetikpuder verwenden (farblos oder hautfarben ist dabei völlig egal) oder man verwendet, wie ich, einfach Mehl. Das geht nämlich auch ;).

 

step3

 

Schritt 4: Nach dem ersten Abpudern kann man die Applikation vorsichtig vom Untergrund lösen. Hierbei hebt man das Latex an einer Ecke vorsichtig an und pudern sofort die Unterseite ab. Dann arbeitet man sich vorsichtig Stück für Stück voran. Am Wichtigsten hierbei ist wirklich das ständige Pudern unter der Applikation, damit sich hierbei wirklich nichts verklebt.

 

step4

 

Schritt 5: Nun folgt die erste Bemalung. Ich habe das Latexteil in meiner Hautfarbe bemalt und an der Stelle, an der der Knopf angenäht wird eine Rötung hinzugefügt. Verwendet habe ich in diesem Schritt Schminkfarbe auf Wasserbasis, man kann aber auch normale Foundation und Lidschatten verwenden. Natürlich kann man die Farben auch erst auftragen, wenn man sich die Applikation bereits auf das Auge geklebt hat, dann ist es aber wesentlich schwieriger jede Ecke zu treffen (eingeschränkes Sichtfeld!) und auch die Stelle unter dem Knopf ist dann viel schwieriger zu erreichen.

 

step5

 

Schritt 6: Als nächstes habe ich nun den Knopf angenäht. Als Hilfe habe ich mir kurz angezeichnet wo der Knopf sitzen soll und dann mit handelsüblichen Nadel und Faden den Knopf angenäht. Wenn die Nadel in das spätere Make-Up integriert werden soll, müsst ihr diese stumpf feilen!!! Das ist super wichtig, da sonst große Verletzungsgefahr besteht! Ich habe hierzu die Nadelspitze so lange über Schleifpapier und eine alte Nagelfeile gerieben, bis sie stumpf war.

 

step6

 

Schritt 7: Nun wird es ernst, denn wir arbeiten ab jetzt direkt im Gesicht. Als erstes wird der Hautkleber aufgetragen. Ich habe mir hierzu mit einem hellen Kajal die Stelle markiert, an der das Latexteil sitzen soll. Hierdurch weiß ich wo ich den Hautkleber auftragen muss. Die Augenbrauen und der direkte Augenbereich sollte dabei ausgespart werden. Die Augenbrauen sollten nicht in Kontakt mit dem Kleber kommen, weil der Kleber an den Härchen sehr ziepen kann. Auch der direkte Augenbereich ist zu meiden, weil der Kleber das Auge durch seine Inhaltsstoffe irritieren und reizen kann. Außerdem soll man ja noch blinzeln können, noch ein Grund mehr, das Auge nicht festzukleben. Nach dem Auftragen des Klebers sollte man ca. 1 Minute warten, damit der Kleber antrocknen kann. Dann kann man mit dem Finger vorsichtig auf die Kleberoberfläche tupfen. Ist dieser klebrig und zieht leichte Fäden kann man mit dem nächsten Schritt weiter machen.

 

step7

 

Schritt 8: Nun wird das Latexteil angedrückt. Um sicher zu gehen, dass die Ränder nicht abstehen, habe ich noch einmal etwas Hautkleber direkt unter den Rand der Applikation gestrichen. Anschließend den Hautkleber trocknen lassen.

 

step8

 

Schritt 9: Jetzt werden die Ränder der Applikation noch in die eigene Haut verblendet. Hierzu habe ich mit einem kleinem Schwämmchen Latexmilch auf den Rand der Applikation getupft. Achtung: Latex kann nicht ausgewaschen werden. Das Schwämmchen ist danach also nicht mehr zu gebrauchen! Außerdem solltet ihr eure Kleidung vor Latexflecken schützen. Um den Übergang noch unsichtbarer zu machen, solltet ihr mehrere Schichten der Latexmilch auftupfen. Diese solltet ihr zwischendurch immer trockenen lassen (bei dünnen Schichten dauert das ca. 3-5 Minuten, mit einem warmen Föhn gehts noch schneller). Ich empfehle 3-5 Schichten, je nachdem wie dick ihr diese auftragt.

 

step9

 

Schritt 10: Wenn eure Applikation nun getrocknet ist, kann sie wieder abgepudert werden. Dieses mal würde ich euch tatsächlich Kosmetikpuder empfehlen. Anschließend könnt ihr die Applikation mit Hilfe von hautfarbenen Make-Up farblich in eure Haut überblenden. Außerdem könnt ihr als letzten Schritt Kunstblut hinter den Knopf tropfen und über eure Wange herunterlaufen lassen. Ich habe zusätzlich die Nadel um den Knopf gebunden, sodass diese herunter baumelt. Auch das gibt einen tollen Effekt. Und Tataaaaa – jetzt seit ihr stolzer Besitzer eines Knopfauges.

 

step10

 

Hier könnt ihr noch ein fertiges Ergebnis und ein supercooles Video vom Make-up (klick mich) sehen:

 

DasMakeup1

 

Wenn ihr mehr von der fantastischen Doro sehen möchtet, schaut unbedingt mal auf ihren Seiten vorbei:
https://www.facebook.com/PhotoPhant
https://www.instagram.com/photo_phant/
https://www.youtube.com/user/photophant/about