Lucky Bags 2015

Geschrieben am 07.01.2015 von Nina in Allgemein Eventberichte My Costumes Reportagen

2. Januar 2015, Frankfurt am Main. Die hungrige Meute lauerte vor einem Ladengeschäft in der Berliner Straße. Es war weder eine Demonstration gegen die PEGIDA, noch brach über Silvester eine spontane Zombie-Apokalypse aus. Nein, weit aus schlimmer… Im myCostumes fand am 2. Januar der Lucky Bag Verkauf statt.
Bereits vor Ladenöffnung rotteten sich zahlreiche Menschenmassen trotz ungünstigen Wetterbedingungen vor den Cosplay-Laden, nur um eines zu bekommen: Lucky Bags!

 

LuckyBagsSchnickeMaids

 

Lucky Bags oder auf japanisch Fukubukuro sind ein neumodischer Neujahrsbrauch vieler japanischer Geschäfte. Um Platz für die neue Frühjahrsware zu schaffen, wird die Ware nicht einfach verkauft, nein. Sondern sie wird in Form einer Wundertüte zu unterschiedlichen Preisen verkauft. Allerdings ist der Wareninhalt einer Lucky Bag immer noch doppelt so viel wert, wie der Kaufpreis!
Und das macht die Lucky Bag so beliebt! Reingeschaut wird aber erst nach dem Kauf, denn man soll sich ja überraschen lassen!

 

Lucky Bags01

 

11.00 Uhr, die Ladentüren werden geöffnet und erfolgreich von kaufwütigen Kunden gestürmt. Der Laden ist gerammelt voll. „Sie waren auf einmal überall…“, berichtete eine Mitarbeiterin. „Wir können nur darauf hoffen, das wir genug Lucky Bags für alle haben!“

 

12. 00 Uhr, vor dem Laden sind Gruppierungen zu finden, einige packen ihre Lucky Bags aus. Die einen hoch erfreut, die anderen etwas enttäuscht. Wir befragen eine junge Dame die einen Akatsuki Mantel hochhält: „Wirklich cool, aber ich brauche leider keinen Akatsuki Mantel, vielleicht werde ich den auf Ebay los!“
Andere wiederum beginnen die Ware zu tauschen, die sie nicht gebrauchen können. Eine Sebastian-Charakter-Perücke gegen Katzenaugen-Kontaktlinsen. Alles ist möglich!

 

LuckyBagsSchnickeJordy

 

Gegen 16.00 Uhr, die Situation im myCostumes hat sich beruhigt. Eine der Mitarbeiterinnen sitzt erschöpft im Stuhl. „Wir kassierten eine Tüte nach der anderen und anfangs dachte ich, es wäre kein Ende in Sicht. Jetzt ist es zum Glück ruhiger und das Team kann etwas verschnaufen!“
Auch die Geschäftsführerin schaut relativ zufrieden. „Ich als Unternehmerin denke, es hätte noch mehr sein können, aber das denkt man ja immer!“

 

Für andere Geschäfte ist das Weihnachtsgeschäft die Zeit, indem die Leute die Läden stürmen, doch bei myCostumes ist es stets der 2. Januar. Vollgepackt mit Schnäppchen verlassen zufriedene Kunden von überall her den Laden. „Manche kommen sogar von Thüringen hierher, die anderen sogar von Marokko, die sieht man dann nächstes Jahr wieder!“, erzählt die rechte Hand der Geschäftsführerin.
Viele Kunden kaufen auch mehr als die Lucky Bags. Ein Kunde, der mit einer Lucky Bag und zwei weiteren myCostumes-Einkaufstüten den Laden verlasst sagt: „Ich komme aus Hamburg, wenn ich schon mal hier bin, kann ich auch mehr kaufen. Ich habe extra für diesen Tag meine PS3 verkauft!“ Für einen mag das Opfer hoch sein, aber nicht für Anime- und Mangafans, die einmal im Jahr das einzige Cosplay-Geschäft in Deutschland besuchen.

 

3. Januar, der Tag nach dem großen Ansturm. Die Verkaufsregale sind weniger bestückt. Die Chefin tätigt neue Bestellungen. „Jetzt können wir unser Sortiment wieder ein bisschen aufpeppen und dann schauen wir mal, wie der nächste Lucky Bag Verkauf wird und was wir uns da Tolles einfallen lassen!“

 

Wir sind gespannt. Und wer diesen Artikel zu ernst nimmt, ist selber schuld!