Myras Kürbismuffins

Geschrieben am 15.10.2015 von Mari in Rezepte

Kürbis-saison! Ha! Die hat zwar für mich offiziell gar nicht erst aufgehört, aaaaber da nun der Herbst Einzug gehalten hat, möchte ich euch mal mein leckeres Rezept für Kürbis-Muffins ans Herz legen :] Da mein Mann Zöliakie hat, backe ich zu Hause nur glutenfrei, das Rezept kann aber auch mit „normalem“ Mehl umgesetzt werden!

 

Kürbis_Muffins1

 

Ihr braucht:
1 ca Handball-großen Kürbis ( hier ein Sweet Dumpling)
300g Mehl (hier Mehlmix C – Kuchen und Kekse von Schär)
3 TL Backpulver
250g Butter
125 ml oder auch einen guten Schuss Milch
4 Eier
80g Rohrzucker
1 Päckchen Vanillezucker
1 gehäufter TL Zimt
1 ordentliche Priese Muskat
1 Schuss Ahornsirup
Ca 24 Muffinförmchen

 

Kürbis_Muffins2

 

Zuerst geht es dem Kürbis an den Kragen! Wie auch bei Hokkaido und Butternut kann die Schale beim Sweet Dumpling ruhig dran gelassen werden. Daher den Kürbis ordentlich waschen und eventuell holzige oder unschöne Stellen wegschneiden. Dann den Kürbis aushöhlen und grob würfeln. Hier muss nicht fein gehackt werden, da wir den Kürbis ein wenig anschmoren.

 

Kürbis_Muffins3

 

Der grob gewürfelte Kürbis kommt mit etwas Sonnenblumenöl bei mittlerer Hitze in einen Topf bis er weich gekocht ist. Danach wird er mit Hilfe eines Pürierstabs püriert (klappt auch super mit einem Kartoffelstampfer!) und der Kürbisbrei kann zum Abkühlen zur Seite gestellt werden.

 

Kürbis_Muffins4

 

Kürbis_Muffins5

 

Nun werden in einer Schüssel zuerst die möglichst weiche Butter, der Zucker, Vanillezucker, Ahornsirup und die Eier schaumig gerührt, eine kleine (!) Priese Salz kann an dieser Stelle dazugegeben werden. In einer großen Rührschüssel nun Mehl, Backpulver und Gewürze vermischen und unter ständigem Rühren unsre Ei-Zucker-Butter Mischung unterrühren. Milch dazu geben bis der Teig schön zähflüssig ist.

 

Kürbis_Muffins6

 

Als Nächstes legen werden die Muffinförmchen in ein Muffinblech gelegt, so eins empfehle ich jedem der oft und gerne Muffins macht. Die Muffins werden gleichmäßiger und es gibt keine Auslaufunfälle mehr :] Die Förmchen werden zu ca ¾ mit dem Teig befüllt und dann geht es für ca 20-25min bei 175°C (Umluft) in den Ofen! Wenn ihr euch nicht sicher seit, ob die Muffins fertig sind, könnt ihr mit einem Zahnstocher in die Muffins pieksen. Wenn kein Teig dran hängen bleibt sind sie gut.

 

Kürbis_Muffins8

 

Wer möchte, kann die Muffins nach dem Abkühlen mit einem Zuckerguss bestreichen. Hier habe ich den Zuckerguss mit orangener Lebensmittelfarbe und einem Ingwer-Zitrone Tee gemacht.
Der Tee wird ganz normal mit heißem Wasser in einem kleinen (!) Gefäß aufgebrüht. In ein etwas größeres Gefäß gebe ich ca eine halbe Packung Puderzucker und ein Tütchen orangene Lebensmittelfarbe. Das Ganze wird dann Löffelweise mit Tee verrührt bis ich einen schönen zähen Guss habe. Durch den Tee hat dieser nochmal einen eigenen Geschmack, der sehr gut zu den Kürbis-Muffins passt.
Achtung: Gebt den Tee wirklich nur Löffelweise dazu, ihr braucht viel viel weniger als ihr vielleicht denkt!

 

Kürbis_Muffins10

 

Kürbis_Muffins11

 

Ich hoffe mein kleines Rezept hat euch gefallen und wünsche viel Spaß beim Backen!

 

PS: Die Muffins lassen sich auch super Halloweenig dekorieren ;]