Verdeckter Reißverschluss – So wird’s gemacht!

Reißverschlüsse einnähen! Für einige Cosplayer ist das immer noch ein Graus. Aber das muss es gar nicht! Netty zeigt euch, wie ihr einen nahtverdeckten Reißverschluss anhand eines Musterbeispiel richtig einnäht.

Es gibt sicher viele Möglichkeiten einen solchen Reißverschluss einzunähen und manche Nähmaschinen brauchen einen speziellen Nähfuß für nahtverdeckte Reißverschlüsse. Da ich bei meiner Nähmaschine die Nadel in der Positionsbreite (0 – 3,5 – 7) verstellen kann, reicht mir ein normaler Reißverschlussfuß aus. An einem Musterbeispiel will ich nun die Arbeitsschritte zeigen.

Anstecken des Reissverschlusses

Der offene Reißverschluss wird umgedreht auf der rechten Stoffseite (die Sichtseite) fixiert. Wer mit Stecknadeln unsicher ist, kann ihn auch festheften.

Stichlänge einstellen

Anschließend den Reißverschlussfuß in die Nähmaschine stellen und die Nadelposition von 3,5 (Standardeinstellung/Mitte) auf 2,0 nach links ändern. Stichlänge ist 3,5.

Nähfuß auf dem Reißverschluss

Der vordere Teil des Nähfußes schiebt die Zahnreihe zur Seite auf und die veränderte Nadelposition ermöglicht so eine Naht direkt an der Kante der Zähne zu setzten. Am Ende des Reißverschlusses wird der Fuß jedoch vom Zipper zur Seite verdrängt.

Nähfuß erreicht das Ende nicht

Aus diesem Grund kann man den letzten Zentimeter des Reißverschlusses nicht nutzen, wodurch man unbedingt einen etwas längeren kaufen sollte.

Reißverschluss erneut fixieren

Ist die eine Seite angenäht, fixiert man die andere Seite vom Reißverschluss wieder umgedreht auf der rechten Stoffseite.

Fuß von der anderen Seite aufsetzen

Der Fuß muss nun von der anderen Seite eingesetzt und die Nadelposition nach rechts auf 4,0 geändert werden. Auch hier wird nun wieder direkt an der Zahnreihenkante genäht.

Reißverschluss schliessen

Sobald beide Seiten angenäht sind, kann man den Reißverschluss schließen. Durch leichtes Auseinanderziehen des Stoffs erkennt man, ob die Naht auch tatsächlich an der Kante sitzt.

Ist sie leicht verrutscht und somit nicht exakt an der Kante, treffen die beiden Stoffseiten nicht aufeinander und man sieht den Reißverschluss in der Öffnung durch. Da man die Zahnreihen im geschlossenen Zustand nicht sieht, spricht man nämlich von nahtverdeckt.

Stoffe zusammen nähen

Indem ich die beiden Stoffteile zusammen nähe, schließe ich den unteren Teil. Ich nehme den Punkt, an dem meine Naht durch den Zipper zur Seite gerutscht ist, als Ausgangspunkt für die Stoffnaht und stecke beide Stoffe ordentlich zusammen. Wichtig hierbei ist, dass ich sowohl auf der einen, wie auch auf der anderen Seite in der Reißverschlussnaht abstecke, ohne den Reißverschluss selbst zu treffen.

Nun den normalen Nähfuß wieder verwenden und die Nadelposition auf die Mitte zurücksetzten (3,5) und die Naht bis zum Ende durch nähen. Damit sind beide Stoffe nun sauber verbunden und bilden das Ende für den Zipper.

Reißverschluss zunähen

Zusätzlich nähe ich mit einigen Stichen von Hand die Zähne des Reißverschlusses am unteren Ende zusammen. Dies dient der Sicherheit, damit der Zipper nicht ausversehen die Naht aufreißen kann.

Manche nahtverdeckte Reißverschhlüsse haben eine kleine Metallkappe, die man in dieser Position fest drücken kann und die als Schutz gegen das Ausreißen dient.

Zum Schluss wird der obere Abschluss genäht. Hier zeige ich nun eine ganz einfache Methode, wie ihr dies machen könnt.

Reißverschluss umschlagen

Der obere Teil des Reißverschlusses wird bis zum ersten Zahn umgeschlagen und kurz festgeheftet. Anschließend wird der Stoff umgeschlagen und abgesteckt.

Naht am Rand

Naht am Rand Rückseite

Die Naht am besten wenige Millimeter vom Rand setzten. Das sieht vor allem bei Kleidern, wenn der Reißverschluss im Rücken ist, schöner und feiner aus. Dann den Heftfaden entfernen. Alle Fäden evtl. verknoten, falls kein Autovernäher verwendet wurde und abschneiden.

Reißverschluss bügeln

Zum Schluss den Stoff ausbügeln…

Fertiger Reißverschluss

… und fertig ist der nahtverdeckte Reißverschluss!

Ihr kennt Netty noch nicht? Besucht ihre Seite und verfolgt ihre Bastelarbeiten auf:
Netty Cosplay