Tokyo Ghoul

Geschrieben am 24.11.2014 von Nina in Anime und Manga Japan und Lifestyle

TokyoGhoulCoverbild

 

Da wir mehrmals danach gefragt worden sind, ob wir auch irgendwas von Tokyo Ghoul im Sortiment haben, wurden wir neugierig auf den Anime und haben ihn uns mal angeschaut und müssen sagen: Woah! Krass guter Scheiß!
Verzeiht uns bitte den Ausdruck, denn anders lässt sich dieser Anime nicht beschreiben. Und eben weil der Anime so gut ist und ihn einige bestimmt noch nicht gesehen haben, möchten wir ihn euch vorstellen.

 

TokyoGhoulGruppe

 

Doch zunächst erklären wir worum es eigentlich geht.
In Tokyo (wo denn auch sonst? XD) treiben Ghoule ihr Unwesen. Zwar sehen Ghoule aus wie gewöhnliche Menschen und leben auch unter ihnen, aber Nachts zeigen die meisten ihre wahre Natur und gönnen sich ein bisschen Menschenfleisch.
Im Mittelpunkt dieser Geschichte ist Ken, ein eher ruhiger, junger Mann der sich eher mit Büchern als mit Menschen beschäftigt. Ken trifft eines Tages in einem Buchladen die bezaubernde Rize und man glaubt es kaum, die beiden haben ein Date. Doch bei ihrem Abschied zeigt Rize sich von ihrer besten Seite und attackiert Ken, in der Hoffnung er wird ihr nächstes Abendbrot.
Durch einen Unfall wird Ken schwer verletzt und überlebt, nachdem man ihm einige Organe seiner Angreiferin transplantiert hat, die hat den seltsamen Unfall nämlich nicht überlebt.
In der Hoffnung ein normales Leben führen zu können, entdeckt Ken neue Gelüste. Die Gelüste nach Menschenfleisch!

 

TokyoGhoulKenHalbGhoulHalbMensch

 

Für Manche mag dieser Anime langsam anfangen, doch wir fanden ihn direkt sehr stimmungsvoll. Klar, Ken ist mal wieder einer der nutzlosen Hauptcharaktere, eine typische Tsundere ist auch dabei, aber trotzdem entwickeln sich die Charaktere zum positiven. Auch die „Bösewichte“ sind echt interessant. Der Gourmet zum Beispiel, ach Gottchen, hat der einen an der Waffel, aber gerade das macht die Serie so gut. Bisher haben wir auch keinen Charakter in der Serie, den wir gar nicht leiden können… Irgendwie ist jeder auf seine Art und Weise ziemlich cool, auch der gute Ken.

 

TokyoGhoul06

 

Was die Stimmung etwas zerstört ist die Zensur. Es spritzt Blut, manchmal werden auch Eingeweide raus gerissen und zugegeben, das will man nicht sehen, aber irgendwie hätte man es ein wenig hübscher zensieren können. Und versteht uns nicht falsch! Wir finden Gewaltverherrlichung wirklich nicht gut. Aber die Art der Zensur auch nicht.

 

TokyoGhoul01

 

Wir sind auch gerade mal echt ehrlich, als wir den Anime angefangen haben, da hatten wir gar nicht so hohe Erwartungen. Innerlich hatten wir uns auf einen typischen actiongeladenen Splatter mit Untoten erwartet, mit dem Hauch einer Story und keinem Tiefgang. Aber dann waren wir doch von der Story überrascht, den Charakteren. Zwar ist der Storyverlauf nicht immer überraschend, aber das macht ja nichts. Solange die Unterhaltung stimmt!

 

Und es juckt in den Fingern irgendwas daraus zu cosplayen! Weil es sieht so stylisch aus und man kann diesen Anime so schön in Szene setzen! Aber überzeugt euch selbst! Wer Horror liebt, bisschen Splatter cool findet, stylische Charas mag wird die 12 Folgen verschlingen!

 

Bilderquelle: zerochan.net