Worbla’s Meshed Art

Geschrieben am 22.06.2016 von Nina in My Costumes Produktvorstellung Thermos und Heißluftpistole Tutorials

Ein neues Material hat sich zur Worbla-Familie dazu gesellt, nämlich das super lecker riechende Meshed Art, oder auch kurz WMA. Wir haben das Material mal genauer unter die Lupe genommen und erklären euch, warum es so lecker riecht und dieses Netz auf einer Seite hat.

 

meshed01

 

Was ist Worbla’s Meshed Art?
Worbla’s Meshed Art (WMA) ist ein Thermoplast mit einem eingearbeiteten Netz auf einer Seite, den ihr mit Hitze jederzeit aktivieren und verformen könnt. Das WMA besteht zum Teil aus recycelten Reishülsen. Darum riecht das Material auch so lecker nach Popcorn oder Kellogs Smacks.
Das Material aber bitte nicht essen! Auch wenn alle Materialien der Worbla’s Art Serie frei von gesundheitsschädlichen Stoffen und lösungsmittelfrei in Herstellung und Verarbeitung sind, ist das Material nicht zum Verzehr gedacht. 😉 (auch wenn WMA echt köstlich duftet!)
Der Kleber im WMA ist stärker als der im WFA. Was ja nicht unbedingt ein Nachteil ist. Zudem lassen sich Kanten sehr gut ineinander vermengen.

 

WMAskull

 

Aktivierungstemperatur
Wie andere Thermoplasten auch, hat WMA eine Aktivierungstemperatur. Bei ca. 80-90°C wird das Material aktiv und ist verformbar. Und selbstverständlich ist das Material beliebig oft aktivierbar.

 

Das Netz
Durch das Netz auf einer Seite ist das Worbla’s Meshed Art wenige anfällig, was das Ausreißen von Ösen/Nieten und Ähnlichem angeht. Außerdem ist es die ideale Ergänzung zur Formgebung und Verstärkung für Arbeiten mit Leder oder Stoffen.
Trotzdem kann man mit WMA sehr gut Rundungen und organische Formen herstellen. Poröse Stellen auf Boobie-Cups? Mit WMA ist das kein Problem mehr. Die Oberfläche bleibt relativ glatt, obwohl sie über Rundungen gezogen wurde.

 

Vergleich

 

Nachbearbeitung von WMA
WMA hat eine noch glattere Oberfläche als WBA. Das heißt ihr müsst die Oberfläche nicht ewig lange mit Holzleim, Spritzspachtel & Co. veredeln.
Für WMA eignen sich Acryl- oder Sprayfarben. Allerdings solltet ihr die Oberfläche vorher mit einer entsprechenden Haftgrund vorbereitet werden.
Wir empfehlen bei sehr glatten Oberflächen gerne das schwarze Grundierspray aus dem Gamesworkshop, das im Tabletop-Bereich für die Grundierung der Figuren verwendet wird.

 

Fotos, Tipps und Tutorials zum neuen Worbla’s Meshed Art gibt es wie immer auf unseren Facebook-Seiten von myCostumes und Cast4Art.